admin

Licht im Jugendzimmer

Für einen Jugendlichen ist das eigene Zimmer nicht nur ein Ort des Lernens und eine Schlafstätte, sondern auch eine Rückzugsmöglichkeit und ein Wohlfühlort – heutzutage meist mit Computer und Fernseher ausgestattet. Wenn man einen Großteil seiner Zeit in einem Zimmer verbringt, so sollte es seinem Bewohner ein Gefühl von Geborgenheit und Wohnlichkeit vermitteln. Einen großen Beitrag zu dieser Wohlfühlatmosphäre leistet Licht. Die richtigen Leuchten im Jugendzimmer sorgen nicht nur für gutes Licht am Schreibtisch, sondern auch für ein angenehmes Ambiente im Rest des Raumes.

Verschiedene Leuchten für einzelne Bereiche

Da ein Jugendzimmer unterschiedlichen Zwecken dienen muss – vom Schlafen übers Lernen bis zum gemütlichen Lesen oder Fernsehen – sollte sich diese Vielfalt auch in der Art der Leuchten widerspiegeln. Neben der Beleuchtung der einzelnen Bereiche des Zimmers ist zunächst einmal für die Grundbeleuchtung zu sorgen. Mit einer dem Stil des Zimmers und dem Geschmack des Jugendlichen entsprechenden Decken- oder Pendelleuchte kann die Grundbeleuchtung gesichert werden. Auch Seil- und Schienensysteme können mit mehreren unterschiedlichen Leuchten bestückt den Raum allgemein ausleuchten.

Computer, Fernseher und Co.

Aus einem modernen Jugendzimmer sind Computer und Fernseher kaum noch wegzudenken. Der Computer ist zugleich Arbeitsgerät (Schule, Ausbildung) und Freizeitbeschäftigung (Internet, Spiele). Da er meistens auf dem Schreibtisch des Schülers steht, muss bei der Wahl der Schreibtischleuchte darauf geachtet werden, dass sie blendfreies Licht liefert und auf dem Bildschirm keine irritierenden Reflexe verursacht. Als Leuchtmittel für Schreibtischleuchten empfehlen sich Kompaktleuchtstofflampen mit warmweißer Lichtfarbe. Außerdem sollte die Leuchte verstellbar sein und die gesamte Tischfläche gleichmäßig hell (mindestens 300 Lux) ausleuchten. Am wenigstens Schatten werfen Schreibtischleuchten auf Bildschirm und Tischfläche, wenn sie von oben auf die Tastatur scheinen.

Nachttischleuchte für das abendliche Lesen

Um den Tag mit ein paar Seiten eines guten Buches ausklingen zu lassen oder um sich noch einmal kurz die Vokabelliste für den nächsten Tag durchlesen zu können, benötigt man eine Nachttischleuchte, die für das passende Licht sorgt. Praktisch ist eine dimmbare Leuchte, die man zum Lesen heller stellen kann und zum sanften Einschlummern etwas weniger hell.

Neben den funktionalen Aspekten der Leuchten für ein Jugendzimmer ist für die richtige Atmosphäre ganz wichtig, dass sie dem Geschmack des Jugendlichen entsprechen und er sich mit der Wahl der Leuchten sein ganz eigenes „Reich“ schaffen kann.

Be Sociable, Share!
  • More in Licht im Jugendzimmer

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben