admin

Licht für den Badezimmerspiegel

Das Ambiente des Badezimmers trägt entscheidend zu unserem persönlichen Wohlbehagen bei. Doch in kleineren Bädern ist dies nicht immer so leicht – gerade in Mini-Bädern ohne Tageslicht. Dennoch kann eine behagliche Atmosphäre entstehen, und dabei ist das richtige Licht von großer Bedeutung. Die Badezimmerbeleuchtung setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen: der Allgemeinbeleuchtung, der Akzentbeleuchtung und der Platzbeleuchtung am Spiegel. Für die Allgemeinbeleuchtung sind beispielsweise Deckeneinbauleuchten wie Downlights geeignet.

Zur täglichen Morgentoilette brauchen wir gleichmäßig verteiltes Licht – am besten von mehreren Seiten. Zwei Leuchten rechts und links des Spiegels ermöglichen eine blend- und schattenfreie Beleuchtung. Ergänzt werden können sie durch eine stabförmige Leuchtstofflampe oberhalb des Spiegels. Praktisch und schick zugleich sind Spiegel mit integriertem Licht, die ebenfalls für eine blendfreie, gleichmäßige und schattenfreie Ausleuchtung sorgen können. Eine gleichmäßige Ausleuchtung ist auch deshalb wichtig, um Unfällen im Bad vorzubeugen – etwa durch die erhöhte Rutschgefahr durch Wasser. Aber es geht natürlich auch um die Atmosphäre, um ein angenehmes Raumambiente. Immer mehr Menschen sind offen für Thalasso- oder Ayurveda-Anwendungen und möchten sich auch zuhause ihre eigene private Wellness-Oase schaffen, um sich ab und an eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Sanitärobjekte sind dabei nur der Anfang: Accessoires, Musik und natürlich Licht geben dem heimischen Badezimmer erst das nötige Flair.

Lichtkomfort durch die passende Lichtfarbe

Bei der Wahl der Lichtfarbe von Leuchtmitteln für die Spiegelbeleuchtung kommt warmweißes Licht in Frage – es sorgt bei der Gesichtspflege, beim Zähneputzen, Rasieren oder Schminken für optimale Lichtverhältnisse. Schließlich sollte der Farbton des Make-ups unter dem künstlichen Licht der Spiegelleuchte genauso aussehen wie bei natürlichen Lichtverhältnissen. Wichtig ist auch die Farbwiedergabe der Lichtquellen. Besitzt das Leuchtmittel – etwa stabförmige Leuchtstofflampen – einen Farbwiedergabeindex von mehr als Ra 80, so sieht der Teint nicht bleich und unnatürlich aus. Empfehlenswert für Lampen im Bad ist eine warmweiße Lichtfarbe auch deshalb, weil durch sie insgesamt ein stimmiges und gemütliches Lichtambiente entsteht.

Be Sociable, Share!
  • More in Licht für den Badezimmerspiegel

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben