admin

Küchenbeleuchtung – Lichtblicke für das Herzstück des Hauses

Die Küche ist in jedem Haus und in jeder Wohnung nicht nur Arbeitsort, sondern Treffpunkt aller Mitbewohner zu jeder Tages- und Nachtzeit. Vorräte werden in der Küche in Schränken gelagert und auf Regalen verstaut. Mahlzeiten werden hier vorbereitet und gekocht, wobei es Haushaltsunfällen durch eine optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereiches mit Arbeitsfläche, Herd und Spüle vorzubeugen gilt. Eine zentrale Deckenleuchte reicht hierzu nicht aus, weil deren Lichtquelle Schatten wirft und Ecken und Winkel nicht erreicht. Zum schattenfreien Arbeiten werden dezentral angebrachte Leuchten als Lichtspender benötigt. Für eine ausreichende Ausleuchtung der Arbeitsflächen (empfohlen werden 500 Lux) unterhalb von Hängeschränken bieten sich Unterschrankleuchten an.

Unterschrankleuchten – vielfältig einsetzbar bei der Küchenbeleuchtung

Unterschrankleuchten werden nicht einsehbar und – aus Sicherheitsgründen – wandfern unter gegebenenfalls vorhandenen Küchenschränken und Regalen angebracht. Diese Leuchten bietet der Handel in verschiedenen Formen, mit unterschiedlichen Leuchtmitteln bestückt, an: Sie sollten außerdem mit dem Brandschutzsymbol „F“, „M“ oder „MM“ gekennzeichnet sein, damit die sichere Verwendung auch auf den unterschiedlichsten Montageflächen gewährleistet ist. Sind keine Hängeschränke oder andere Überbauten vorhanden, greift man zur Ausleuchtung der Arbeitsflächen auf Deckenleuchten oder Schienensysteme zurück. Für ein perfektes Arbeitslicht sollten diese Lampen stark fokussierend sein. Bei Schienensystemen können die Leuchten zudem flexibel positioniert werden. Dies hat den Vorteil, dass wechselnde Arbeitsflächen zielgerichtet ausgeleuchtet werden können.

Vom Arbeits- zum Wohlfühlraum mit harmonischer Küchenbeleuchtung

Die Küche ist aber nicht nur Vorrats- und Arbeitsraum. Nachdem der Essbereich lange Zeit aus der Küche in ein separates Esszimmer verbannt war oder ins Wohnzimmer integriert wurde, erfreuen sich „Wohnküchen“ nun wieder großer Beliebtheit – als Zentrum mit Wohlfühlcharakter für Familie und Gäste. Hier setzt man auf atmosphärisches Licht durch Pendelleuchten oder Deckenleuchten. Diese sollten mit einem Dimmer ausgestattet sein, damit die Küchenbeleuchtung dem jeweiligen Ambiente angepasst werden kann. Ein Thekenbereich in der Küche lässt sich durch von Stangensystemen oder Seilsystemen abgehängte Pendelleuchten gekonnt in Szene setzen. Blendfreie Sicht gewährleistet dabei deren Anbringung in ca. 60 Zentimeter Höhe über dem Essplatz.

Mit Küchenbeleuchtung Akzente setzen

Küchenschränke mit Glastüren werden durch Anbauleuchten besonders effektvoll hervorgehoben. Beleuchtete Küchenoberschränke und -regale lassen kleine Küchen größer wirken. Dekorationsgegenstände und Bilder, die mittlerweile auch aus Küchen nicht mehr wegzudenken sind, werden durch die passende Küchenbeleuchtung erst zum richtigen Blickfang.

Geeignete Leuchtmittel für die Küchenbeleuchtung

Für Küchenleuchten bieten sich als Leuchtmittel Energiespar- oder Leuchtstofflampen an. Ein gemütliches Ambiente wird hierbei durch die Lichtfarbe Warmweiß erzeugt. LED-Leuchten sind äußerst langlebig und mittlerweile auch mit einer warmen Lichtfarbe und zufrieden stellender Farbwiedergabe erhältlich. Energiesparende Halogenlampen sind der alten Glühlampe in der Wirkung sehr ähnlich und können ebenfalls bei der Küchenbeleuchtung eingesetzt werden.

Mit einer Küchenbeleuchtung, bei der sowohl Sicherheits- als auch Wohlfühlaspekte beachtet wurden, wird die Küche zu einem Raum, in dem sich jeder gerne aufhält.

Be Sociable, Share!
  • More in Küchenbeleuchtung – Lichtblicke für das Herzstück des Hauses
Ein Kommentar zu “Küchenbeleuchtung – Lichtblicke für das Herzstück des Hauses”
  1. […] Zeiten, in denen die Küchenbeleuchtung allein aus einer schnöden Deckenleuchte bestand, sind längst vorbei. Küchenleuchten sind heute […]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben