admin

Fahrrad fit für die Saison

Als Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad für viele eine praktische Kurzstrecken-Alternative zum Auto. Der staufreie Weg durch die Innenstadt oder der schnelle Zwischendurch-Einkauf beim Supermarkt um die Ecke – für diese Zwecke ist der gute alte Drahtesel wie geschaffen. Auch als Sportgerät erfreut sich das nur von Menschkraft bewegte Zweirad immer größerer Beliebtheit. Wer in den Sommermonaten Sport treiben und dabei die Natur genießen will, ist mit Radsport bestens beraten. Bevor die Hochsaison jedoch losgeht, sollte man seinem Sportgerät eine kleine Kur gönnen und es einer Generalüberholung unterziehen.

Mehr Sicherheit durch Bremsen- und Lichtcheck

Einige Teile des Fahrrads unterliegen einem großen Verschleiß, so z. B. die Bremsen. Für ein sicheres Fahrvergnügen sind sie jedoch unabkömmlich. Deshalb stehen sie bei der jährlichen Fahrradinspektion ganz oben auf der Liste – ebenso die Beleuchtung. Als Verkehrsteilnehmer, der leicht übersehen werden kann, sollte man sich mit Licht und Reflektoren so gut wie möglich sichtbar machen. Frontscheinwerfer und -strahler sowie Rückstrahler und Rücklicht sind vorgeschriebene Elemente der Fahrradbeleuchtung und müssen regelmäßig auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Auch die „Katzenaugen“ in den Speichen gehören dazu.

Den Fachmann ranlassen

Einige der regelmäßig fälligen Inspektionsarbeiten kann sicherlich jeder Laie durchführen, doch alles, was über das Luftprüfen und das Austauschen kaputter Katzenaugen hinausgeht, erfordert ein wenig handwerkliches Geschick und Wissen. In diesem Fall ist es besser, einen Fachmann zu beauftragen. Schließlich gehören zu einer großen Fahrradinspektion auch noch die Kontrolle der Schaltung, das Nachziehen aller Schraubverbindungen und das Zentrieren der Felgen. Wer Zeit und Geld sparen will, bringt sein Fahrrad in den Wintermonaten zur Inspektion, da es außerhalb der Saison häufig Angebote gibt und die Werkstätten nicht so überlaufen sind.

Be Sociable, Share!
  • More in Fahrrad fit für die Saison

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben