admin

Die Beleuchtung von Pflanzen

Die Beleuchtung von Pflanzen wird in immer mehr Gärten zur Akzentgebung genutzt, weil der Garten immer häufiger als Ort der Entspannung und als Treffpunkt zu stimmungsvollen Festen dient. Das war vor wenigen Jahrzehnten noch ganz anders. Damals wurden Gärten hauptsächlich zur Verbesserung der Versorgungslage der Familie angelegt, Blumen und Pflanzen als schmückenden Elementen waren höchstens kleinere Plätze darin eingeräumt.

An eine Beleuchtung von Pflanzen dachte zu dieser Zeit noch niemand. Die Früchte der Obstbäume wurden eingekocht und sicherten die Vitaminversorgung der Familie im Winter und bis zur nächsten Ernte.

Heute hat sich die Gartennutzung ins Gegenteil verkehrt. Obst und Gemüse sind ganzjährig erhältlich. Der Garten wird verstärkt zum Rückzugsort nach der anstrengenden Tagesarbeit in meist geschlossenen Räumen: zur Oase der Entspannung, aber auch zum „grünen Wohnzimmer“, dessen Gestaltung ebenso wie die eines Wohnraumes geplant wird und den Geschmack und die Lebensart der Besitzer widerspiegelt.

Pflanzenbeleuchtung – florale Schönheit im rechten Licht

Bei der Beleuchtung von Pflanzen gilt es, einige wichtige Punkte zu beachten: Bäume, Büsche, Sträucher und Pflanzen wirken bei Dunkelheit erst dann perfekt in ihrer ganzen Schönheit, wenn sie, ohne dabei zu übertreiben, durch den gezielten und sparsamen Einsatz von Lichtquellen dezent in Szene gesetzt werden. Der Garten soll nicht einfach nur „hell“ werden. Die optimale Beleuchtung von Pflanzen und Bäumen soll ein harmonisches Nebeneinander von helleren und dunkleren Gartenbereichen bewirken. Je nach individuellem Geschmack wird man sich für eine natürlich wirkende Beleuchtung von Pflanzen durch vorwiegend weißes Licht oder für die auffälligere Variante der Beleuchtung mit farbigen Leuchten entscheiden. Auch ob man mobilen oder ortsfesten Leuchten den Vorzug gibt, hängt von den Gegebenheiten des jeweiligen Gartens ab. Mobile Leuchten werden je nach Jahreszeit genau in dem Bereich des Gartens eingesetzt, der am prächtigsten blüht, ortsfeste Leuchten setzen eine ganz bestimmte Pflanze oder einen bestimmten Bereich im Wechsel der Jahreszeiten immer ins rechte Licht.

Auch die Höhe der Pflanzen spielt eine wichtige Rolle: Bei niedrigen bzw. immergrünen Pflanzen wird die beste Wirkung erzielt, wenn sie mit nach unten gerichtetem Lichtkegel aus dem Beet heraus angestrahlt werden. Höhere bzw. Pflanzen mit intensiver Farbgebung kommen am besten durch die Anstrahlung von außen zur Geltung. Mit Lichterketten wird das Augenmerk auf besonders schöne Blüten und Stauden gerichtet.

Bei niedrigen Blumenbeeten, Stauden und Büschen bieten sich mobile Pflanzenleuchten (z. B. solarbetriebene Erdspießstrahler) an, deren Standort sich während der gesamten Wachstumsperiode immer wieder den Veränderungen im Garten anpassen lässt.

Bäume und Sträucher wirkungsvoll in Szene setzen

Mit der effektvollen Beleuchtung von Pflanzen im Garten ist es ähnlich wie mit der Beleuchtung in Innenräumen: Die Architektur des Gartens sollte beachtet werden und man muss sich sehr gut überlegen, ob man eher (z. B. durch Lichtachsen) das Augenmerk auf einzelne räumliche Bereiche des Gartens lenken oder ganz gezielt gewisse Details hervorheben möchte. Zur Beleuchtung von Bäumen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, außergewöhnliche Effekte zu erzielen. Durch breit strahlende Leuchten am Fuße des Baumes (über dem Boden befestigt oder in den Boden eingebaut) kann die gesamte Pracht des Baumes ihre Wirkung entfalten. Wird ausschließlich eine Beleuchtung des Baumstammes gewünscht, bringt man in Stammnähe auf dem Boden engstrahlende Uplights an. Mit Klemmstrahlern, die im oberen Bereich des Baumes verteilt angebracht werden, bringt man die Krone scheinbar zum Schweben.

Energieversorgung bei Beleuchtung von Pflanzen

Durch fest installierte Sockelsteckdosen in weniger einsehbaren Gartenbereichen (Stromversorgung durch im Boden verlegte Kabel) wird unschönes Kabelgewirr vermieden. Möchte man auf die Verlegung von Kabeln ganz verzichten, bietet sich die Anbringung solarbetriebener Lichtquellen mit leistungsstarken Akkus an.

Beleuchtung von Pflanzen im Einklang mit der Natur

Gartenliebhaber sind zumeist Naturfreunde, die auch bei der Beleuchtung von Pflanzen auf Umweltfreundlichkeit Wert legen. Sie achten auf eine optimale Ausrichtung der Leuchten, damit es nicht durch zu starke Blendung und Lichtabstrahlung in die Umgebung zu einer Trübung des Himmelslichts kommt, was möglicherweise Einfluss auf den Biorhythmus der Pflanzen haben könnte. Die Leuchtenindustrie hat sich mit dieser Thematik eingehend befasst und bietet entsprechende Reflektoren an.

Im Gegensatz zur Beleuchtung eines in seiner Architektur gleich bleibenden Raumes bieten sich durch die Veränderung der Jahreszeiten im Garten vielfältigere Möglichkeiten, die Wirkung des Gartens durch eine wechselnde Beleuchtung von Pflanzen und Bäumen optimal zu gestalten.

Be Sociable, Share!
  • More in Die Beleuchtung von Pflanzen

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben