admin

Louis C. Tiffany – Glasleuchten und Schmuckstücke

Erwähnt man den Namen Tiffany, denken die meisten Menschen zunächst an den sündhaft teuren Schmuck von Tiffany & Co., New York. Doch an zweiter Stelle stehen sicherlich die bunten Glasleuchten, die weltweit als Tiffany-Leuchten bekannt sind. Dass man den Schmuck und die Leuchten miteinander in Verbindung bringt, ist gar nicht so falsch, denn schließlich sind der Luxus-Juwelier und der Glaskünstler miteinander verwandt – es sind nämlich Vater und Sohn. Charles Lewis Tiffany, der Vater, gründete 1837 eine Schmuck- und Silberwarenfirma, die ihm zu großem Reichtum verhelfen sollte. Der Sohn, Louis Comfort Tiffany, war zunächst nicht besonders interessiert daran, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und begab sich deshalb auf ausgedehnte Reisen nach Europa und Afrika.

Künstler und Weltenbummler

Das wohlhabende Elternhaus gab dem jungen Landschaftsmaler Louis Comfort Tiffany (1848-1933), der später zum bekanntesten Jugendstilvertreter der Vereinigten Staaten werden sollte, die Möglichkeit, die Welt zu bereisen. Nach Aufenthalten in Afrika, Italien und Spanien gründete er 1879 in New York die „Tiffany Glass and Decorating Company“. Auf seinen Reisen hatte er ausgiebig mit neuen Techniken und Materialien experimentiert und zum ersten Mal versucht, selbst Glas herzustellen. Dazu inspiriert haben ihn die prächtigen Kirchenfenster in Frankreich und die Gläser, die er in den Pharaonischen Gräbern in Ägypten entdeckt hat. Mit seiner neuen Firma, die mehr oder weniger ein Einrichtungshaus war, für das Tiffany sich als Maler, Kunstgewerbler und Glaskünstler betätigte, erledigte er u. a. Aufträge wie die Teil-Renovierung des Weißen Hauses 1882.

Weltruhm für Tiffany-Leuchten

1880 ließ sich Louis Comfort Tiffany nach vielen Experimenten in der Glasherstellung sein „Tiffany Favrile Glass“ patentieren. Die Tiffany-Glaskunst ist eine spezielle Technik der Glasverarbeitung, bei der farbige Glasstücke in Kupferfolie eingefasst und miteinander verlötet werden. Die aus bunt schillernden Glasstückchen gefertigten Lampenschirme fanden schnell weltweit Anklang; und auch heute noch sind Tiffany-Leuchten beliebte Beleuchtungselemente, die angenehmes Licht und eine besondere Atmosphäre verbreiten.

Be Sociable, Share!
  • More in Louis C. Tiffany – Glasleuchten und Schmuckstücke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben