admin

Lichtsymbol Chanukka

Anders als im Christentum feiert man im Judentum kein Weihnachtsfest, sondern das Lichterfest Chanukka. Allerdings verfügen beide Feste über Gemeinsamkeiten, auch wenn diese nur vordergründig sind. Beide werden sie in der Familie begangen und fallen in die dunkle Jahreszeit, in der man sich über zusätzliches Licht von Kerzen, Lichterketten und Schwibbogen besonders freut. Darin ähneln sich das Chanukka- und das Weihnachtsfest durchaus: Licht spielt bei beiden eine entscheidende Rolle. Bei Christen leuchten Adventskranz und Weihnachtsbaum, Juden zünden die Kerzen des Chanukka-Leuchters an – und wie beim Weihnachtsfest bekommen die Kinder Geschenke.

Der Ursprung des Lichterfestes

Das Chanukka-Fest (hebr. Chanukkat habajit, dt. Einweihung des Tempels) existiert seit dem 2. Jahrhundert vor Christus als sich die Juden Judäas gegenüber den hellenisierten Juden und den aus Makedonien stammenden Syriern durchsetzten und sich den zweiten Tempel Jerusalems zurückeroberten. Die feierliche Wiedereinweihung des Tempels war am 25. Kislew im Jahr 165 vor Christus. Nach dem jüdischen Kalender feiert man seither das Chanukka-Fest am Abend vor dem 25. Tag des Monats Kislew (November/Dezember). Das Lichterfest dauert acht Tage lang, ebenso viele Arme hat eine Chanukkia, wie der Leuchter auch genannt wird. Der Legende nach fand man nach der Zurückeroberung des Tempels eine kleine Flasche mit Lampenöl. Eigentlich hätte diese geringe Menge an Öl höchstens eine Nacht lang gereicht, um den Tempel damit zu erleuchten. Doch das Öl reichte für acht Tage. Wegen dieses „Öl-Wunders“ wird das Fest acht Tage lang gefeiert und es werden gerne fettreiche Speisen verzehrt: etwa „Latkes“ (Kartoffelpuffer), „Lewiwot“ (Eierkuchen) oder „Sufjanijot“ (Krapfen).

Rituale des Chanukka-Festes

Jeden Abend, wenn die Sonne untergegangen ist, wird eine weitere Kerze des Leuchters angezündet. Dies geschieht nach einer bestimmten Reihenfolge: von rechts nach links. Am letzten Chanukka-Abend brennen schließlich alle acht Kerzen. Als feierliches Symbol des Lichts wird der Leuchter auch oftmals ins Fenster gestellt. Auch gibt es Ausführungen größerer Leuchter im öffentlichen Raum.

Be Sociable, Share!
  • More in Lichtsymbol Chanukka

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben