admin

Solarleuchten aus Plastikflaschen

In den Ländern der Dritten Welt muss ein Großteil der Bevölkerung ohne Strom – und das heißt in vielen Fällen auch ohne künstliches Licht – auskommen. Die Hälfte aller Haushalte weltweit ist an kein Stromnetz angeschlossen und kann nach Einbruch der Dunkelheit in den schummrigen Hütten z. B. nicht mehr kochen und auch keine Schulaufgaben machen. Der Betrieb von Petroleumlampen ist nicht nur sehr kostenintensiv, sondern auch gefährlich und umweltbelastend. Seit einiger Zeit wird jedoch auch zunehmend die Ressource genutzt, die in den armen Ländern Afrikas und Asiens häufig im Übermaß vorhanden ist: die Sonne.

„Ein Liter Licht“: die Solar-Flaschen-Lampe

Anstatt das Sonnenlicht mit Solarzellen einzufangen und zu speichern, verfolgt das Projekt „Isang Litrong Liwanga“ (dt. ein Liter Licht) einen anderen, viel simpleren Ansatz: Das Sonnenlicht wird mittels einer mit Wasser gefüllten Plastikflasche direkt in die dunklen Wellblechhütten geleitet. Dies funktioniert folgendermaßen: Eine gebrauchte Ein-Liter-Plastikflasche wird mit Wasser und einem Spritzer Putz- oder Bleichmittel gefüllt und durch ein Loch im Wellblechdach gesteckt, so dass die Flasche oben zu einem Drittel herausschaut. Die Konstruktion nun noch mit einem Gummiring abdichten, und schon ist die Solar-Flaschen-Lampe fertig. Da Wasser die Lichtstrahlen besser streut als Luft, spendet diese einfache Solarlampe Licht, das so hell ist wie eine 60-Watt-Glühbirne. Der Wirkungsgrad kann noch erhöht werden, indem man aus metallbeschichtetem Papier einen Reflektor faltet und diesen um die Flasche steckt.

Zukunft der Solarbeleuchtung in der Dritten Welt

Seinen Ursprung hatte das Projekt „Ein Liter Licht“ in den Slums von Manila; eine Ausdehnung auf weitere Dritte-Welt-Länder ist geplant. In der Entwicklung sind auch bereits Solar-Flaschen-Lampen mit kleinen Leuchtdioden, Batterien und Solarzellen, um die Hütten der Elendsviertel nicht nur tagsüber, sondern auch nachts zu beleuchten. Die Solarbeleuchtung soll jedoch nicht nur Licht in die Slums bringen, sondern auch Arbeitsplätze. Es gibt bereits Firmen, die sich auf die Produktion der Solar-Flaschen-Lampen spezialisiert haben und diese vor Ort produzieren und einbauen lassen.

Be Sociable, Share!
  • More in Solarleuchten aus Plastikflaschen

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben