admin

Sportler leistungsfähiger mit hellem Licht?

Dass sorgfältig geplantes Licht und eine gute Beleuchtung nicht nur schön aussehen, sondern auch einen enormen Einfluss auf den menschlichen Organismus haben, ist schon länger bekannt. Der Wechsel von Licht und Dunkelheit steuert unsere innere Uhr und unseren Hormonhaushalt. Außerdem steigert helles Licht unsere geistige Leistung und hält uns wach. Dass es aber auch unsere körperliche Leistung steigern kann, war bisher nicht erwiesen. Forscher der Universitäten Groningen und München fanden genau dies bei einer neuen Studie heraus.

Test am Fahrradergometer mit heller Beleuchtung

Im Rahmen der aktuellen Studie wurden junge männliche Probanden bei Tests auf dem Fahrradergometer vorher und währenddessen einmal hellem Licht von über 4.000 Lux und einmal weniger hellem Licht von nur 230 Lux ausgesetzt. Überprüft wurde die Leistung der Probanden über Puls, Laktatwert und Sauerstoffverbrauch. Die Tests fanden am Nachmittag statt und lagen für die Frühaufsteher der Testgruppe ca. 14,5 Stunden nach der Mitte der nächtlichen Schlafperiode, bei den Langschläfern ca. 11,5 Stunden. Es zeigte sich, dass die Frühaufsteher eine deutliche Leistungssteigerung durch die Beleuchtung erfahren haben, bei den Langschläfern war das Ergebnis nicht ganz so signifikant.

Neue Möglichkeiten für den Leistungssport

Die Ergebnisse der Studie lassen darauf schließen, dass die Stärke des Effekts von Licht auf die körperliche Leistung vom Zeitpunkt und der eigenen inneren Uhr abhängt. Grundsätzlich ist jedoch zu erkennen, dass gezielte Beleuchtung zum individuell passenden Zeitpunkt eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit bewirkt. Dies könnte einen neuen Ansatz für die Trainingsmethoden von Leistungssportlern bedeuten. Nicht nur die Leistung ließe sich damit verbessern, sondern man könnte mit gezielter Beleuchtung auch die innere Uhr des Sportlers beeinflussen und sie auf den Zeitpunkt des Wettkampfes abstimmen.

Be Sociable, Share!
  • More in Sportler leistungsfähiger mit hellem Licht?

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben