admin

Lampen und Leuchten für Kinder und Kleinkinder

2208674986 C85c35a4dc in Lampen und Leuchten für Kinder und Kleinkinder

(Foto: flickr – Jornny Liu, CC)

Was den Stil, die Motivik, die Farbwahl angeht, so entwickelt sich ein anfängliches Babyzimmer in rasender Geschwindigkeit zu einem Kinder-, einem Jugend- und schließlich einem Erwachsenenzimmer. Auch die Beleuchtung wächst mit und muss im Laufe der Jahre unterschiedliche Funktionen wahrnehmen. Neben der Grundbeleuchtung, welche durch eine Leuchte realisiert wird, die eine starke Motivvielfalt zulässt, kommt bei Kleinkindern eine Wickeltischbeleuchtung zum Einsatz und auch das Nachtlicht darf von Beginn an nicht fehlen. Bei diesen zusätzlichen Lichtern kommt es auch ganz stark auf die Funktionalität, also den praktischen Nutzen dieser Produkte an. Ein paar Richtlinien zur Auswahl geeigneter Lampen und Leuchten seien in diesem Betirag gegeben.

Allgemeinbeleuchtung im Kinderzimmer

Die Grundausstattung an Licht erfolgt im Falle des Kinderzimmers ähnlich wie z.B. im Wohnzimmer oder Bad durch eine Deckenbeleuchtung. Ob es sich dabei um eine halbrunde Leuchte mit satiniertem Schirm oder eine Hängeleuchte handelt, bleibt den Lichtansprüchen und Geschmäckern überlassen. Fest steht, dass bei der Hängeleuchte eine reichhaltige Form- und Farbwahl zur Verfügung steht, die ein schlichtes Deckenleuchtenprodukte missen lässt. Gerade für Kinder, die ihre Umgebung voll wahrnehmen, spielt somit die Auswahl oder auch Anpassung der Allgemeinbeleuchtung durch eine optisch ansprechende Leuchte eine Rolle. Bei Kleinkindern genügt in der Regel eine schlichte Deckenleuchte, die jedoch dimmbar sein sollte. Der Grund: Wird in der Nacht das Kind aufgesucht, genügt eine reduzierte Beleuchtung, so dass das durch die Nachtruhe angehäufte Schlafhormon Melatonin nicht komplett zerfällt und Eltern das Einschlafen erschwert.

Den Wickeltisch blendfrei ausleuchten

Wickeltische sind sehr praktische Orte. Damit hier keine zusätzlichen Störfaktoren auftreten, kann eine separate Beleuchtung in Form zum Beispiel einer Tisch- oder Stehleuchte installiert werden. Nur muss bei dieser darauf geachtet werden, dass es nicht zu Blendungen kommt – auch nicht für das Kind, dessen empfindliche Augen bei Einsicht in die grelle Lichtquelle schmerzen.

Lampen und Leuchten für Kinder jeden Alters

Wächst das Kibnd, so wird es bald Ansprüche an die eigene Beleuchtung stellen. Eine Tischlampe muss her, um den Maltisch auszuleuchten. EIne Wandleuchte muss her, damit man die selbstgemalten Werke an der Wand schön sieht. Am Bett muss sich eine separate Leuchte befinden – ganz im Stil der aktuellen Lieblingscomicfigur. Die Beleuchtung wächst mit den Kindern und verändert sich, doch sollte von Elternseite aus stets berücksichtigt werden, dass Lampen immernoch mit Elektrizität und Wärme zu tun haben. Steckdosen gehören gesichert und die hundertprozentige Intaktheit von Lichtprodukten muss stetig überprüft werden, damit nicht durch einen unvorsichtigen Umgang mit der Schere ein Unglück mit dem Kabel einer Tischlampe geschieht. Leuchtmittel können zudem sehr heiß werden. Für Tischlampen, aber auch andere Bereiche, in denen das Kind “zupacken” kann, eignet sich daher ein wärmereduziertes Leuchtmittel wie eine LED-Lampe. Energiesparlampen sollten aufgrund der Bruchgefahr auf keinen Fall verwendet werden, ebenso sehr heiße Glühlampen und Halogenlampen. LED-Lampen sind hier wirklich am ehesten “kindgerecht”.

Be Sociable, Share!
  • More in Lampen und Leuchten für Kinder und Kleinkinder
Ein Kommentar zu “Lampen und Leuchten für Kinder und Kleinkinder”
  1. Anonymam 19.10.2013 um 10:05

    Fairly fantastic post. I merely stumbled on your weblog and desired to say that I have truly liked browsing your site posts….

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben