admin

Gut schlafen – Tipps und Tücken

(photo: flickr – RelaxingMusic, Creative Commons-Lizenz)7676645672 1a5a13ec48 in Gut schlafen - Tipps und Tücken

“Aufstehen! Frühstück ist fertig!”

oder doch eher:

“Aufstehen! Frühstück machen und zur Arbeit gehen! Außerdem bist du schon wieder zehn Minuten zu spät dran!”

Dieser Artikel kann für jeden interessant sein, der morgens alles ist, nur nicht eines: fit. Denn morgens fit aus dem Bett zu steigen (wenn man denn überhaupt im Bett geschlafen hat), ist für viele Menschen einfach nur ein unbekannter Gedanke. Stattdessen schleppt man sich nach dem Schlafen, wenn man das so nennen kann, auf die Beine und erledigt seine morgendliche Prozedur.

Und wer wäre jetzt nicht daran interessiert, ein Geheimrezept dafür zu erfahren, wie man das Schlafen zu etwas Erholsamen machen kann, so dass man morgens freudig und erholt aus dem Bett hüpft und den Tag mit einem Lächeln beginnt?

Geheimrezept? Haben wir nicht! Aber ein paar Tipps für den Anfang. Denn jede Verbesserung ist eine Verbesserung und jede erholsamere Nacht eine Wohltat.

Einfach mal abschalten, statt geistig immer auf Achse sein

Auf den Schlaf einstellen – was heißt das? Es bedeutet, dass Schlafen ein Prozess ist, der einen eigenen Raum verdient. Und dass man in den Schlaf nicht alles mitnimmt, was man am Tage tut. Klingt abstrakt? Ist es auch. Sieht in der Praxis aber so aus: Einfach mal den Fernseher abschalten, BEVOR man einschläft. Das Handy im Nebenraum liegen lassen und geistig nicht immer bereit sein, auf jeden Anruf und jede SMS zu antworten. Die Arbeitsunterlagen haben sowieso nichts im Schlafzimmer verloren. Alles, was nicht mit Erholung zu tun hat: Raus aus dem Schlafzimmer! Je mehr man sich einen Freiraum zur Erholung schafft, desto besser. Und noch ein Tipp: Einfach mal versuchen, die Sachen des Alltags schon eine Stunde vor dem Schlafengehen abzulegen und sich geistig auf die Erholung einzustellen. Abschalten, heißt das Stichwort. Großes Wort? Große Wirkung! Man muss es ja nicht jeden Tag ausprobieren, aber versuchen Sie es mal am Wochenende. Und wenn Sie Geschmack daran gefunden haben, dann kommt der Rest von ganz allein.

Stichwort: Separates Schlafzimmer

Bleiben wir noch einen Moment beim Schlafzimmer (für diejenigen, die noch so etwas besitzen). Schaffen Sie ein ganz physisches Klima für den Schlaf. Das bedeutet: Frische Luft, nicht zu heiß (jeder weiß, wie unerholsam es ist, bei Schweißausbrüchen zu schlafen), nicht zu kalt. Und außerdem: Eine gute Matratze, nicht zu weich, nicht zu hart. Also bitte! Beratung dafür bekommt man in jedem Möbelhaus Icon Wink in Gut schlafen - Tipps und Tücken ! Und wo wir gerade bei Möbeln sind …

Auf eine schlafgerechte Beleuchtung achten

Gehört auch zum guten und erholsamen Schlaf dazu. Wenn Sie die Augen zumachen, wird es dunkel, schon klar! Aber wenn man unter einer allzu grellen Deckenleuchte ohne Blendschutz schläft, dann ist das auch durch geschlossene Augenlider sehr, sehr hell und kann ein erholsamen Schlafen verhindern. Man nehme daher: eine Deckenleuchte für Tätigkeiten wie das Ankleiden, welche bei Nacht aus bleibt, sowie eine schöne Nachttischlampe mit einem angenehmen Licht. Das wiederum bedeutet: “warmweiß”, im Gegensatz zu “Tageslicht”. Tageslicht? Ist doch angenehm, werden Sie denken. Nein, nein. Im Wohnraum würde es Ihnen so kalt vorkommen wie eine Krankenhausbeleuchtung. Nehmen Sie “warmweiß”, dann erhalten Sie ein schönes gemütliches Licht, was ein bisschen an wärmendes Feuer erinnert. Haben unsere Vorfahren in ihren Höhlen auch gemacht. Und daher haben wir im Übrigen auch unsere Vorliebe.

Und eine Adresse für Ihre neue Schlafzimmerbeleuchtung haben wir Ihnen auch schon herausgesucht. Und für eine neue Matratze auch. Und noch ein Artikel zur weiteren Beschäftigung mit dem gesunden Schlafen.

(PS: Dieser Artikel wurde verfasst von jemandem, der einfach noch nicht genügend erholsamen Schlaf bekommen hat Icon Wink in Gut schlafen - Tipps und Tücken )

Be Sociable, Share!
  • More in Gut schlafen - Tipps und Tücken

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben