admin

Leuchtende Lebewesen – faszinierend und geheimnisvoll

Die meisten Menschen haben schon einmal leuchtende Lebewesen beobachten können, z. B. die bekannten Glühwürmchen, die sich in warmen Sommernächten im Garten und am Waldrand tummeln. Bei den Glühwürmchen leuchten die Leuchtzellen, die sich an deren hinterem Bauchende befinden. Doch wie erklärt sich die Biolumineszenz (griech. Bios „Leben“, lat. lumen „Licht“) und auf welche Lebewesen trifft dieses Phänomen zu?

Welchen Zweck erfüllt die Biolumineszenz?

Das Phänomen, dass Lebewesen Licht erzeugen, trifft nicht nur auf die Glühwürmchen bzw. Johanniskäfer, wie sie nach ihrem vermehrten Auftreten um den Johannistag am 24. Juni herum auch genannt werden, zu. Auch bei Korallen, Quallen (Kronenqualle), Fischen (Laternenfisch und Anglerfisch) und Pilzen (Hallimasch) ist die Biolumineszenz zu beobachten. Die Leuchtkraft dient beispielsweise zur Tarnung, zur Verdeutlichung des Paarungswillens, aber auch dazu, Beute anzulocken.

Das Leuchten der Glühwürmchen

Die weltweit etwa 200 verschiedenen Arten von Glühwürmchen bedienen sich unterschiedlicher Blinkmuster, die sie entwickelt haben, um jeweils nur das Männchen oder Weibchen der eigenen Art anzulocken. Leuchtende Lebewesen verfügen über das Enzym Luciferase, welche das Protein Luciferin zur Reaktion mit Sauerstoff anregt. Bei dieser biochemischen Reaktion kommt es zur Energiefreisetzung in Form von Licht. Manche Quallen, Garnelen und Würmer benötigen kein Enzym als Katalysator für die Luciferase, sondern besitzen ein selbstleuchtendes Protein, das bei Kontakt mit Calcium- oder Eisenionen oder mit Sauerstoff zu leuchten beginnt.

Biolumineszenz für Wissenschaft und Forschung nutzen

Es wird bereits versucht, die in Fauna und Flora vorkommende Leuchtkraft mittels Biolumineszenz in Forschung und Wissenschaft zu nutzen. Was in der Molekularbiologie in Form einer Markierungsmethode schon verwirklicht werden konnte, ist im technischen Bereich noch nicht gelungen. Mithilfe der Biolumineszenz hofft man, in Zukunft z. B. selbstleuchtende Bildschirme anbieten zu können. Auch für die Leuchtenindustrie bleibt die Suche nach einer Nutzungsform dieses besonderen natürlichen Lichts spannend.

Be Sociable, Share!
  • More in Leuchtende Lebewesen – faszinierend und geheimnisvoll

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben