Archiv für die Kategorie

'Leuchten'

Sie erfüllen einen hohen funktionalen Zweck und sind darüber hinaus durchaus sehr dekorativ – Wegeleuchten. Jeder, der im Dunkeln bereits schon einmal in sein neu gepflanztes Blumenbeet getreten ist und dabei seine schönen Blumen umgeknickt hat oder gar noch schlimmer den eigenen Fußknöchel, der weiß, wie wichtig diese Art von Leuchten für die eigene Sicherheit ist. Denn auch im eigenen Garten, auf den unterschiedlichen Wegen zum Haus, die man meint in- und auswendig zu kennen, lauern im Dunkeln Gefahren, die für Besitzer und Besucher schlimme Konsequenzen haben können. Um auch in der Dunkelheit versteckte Stolperfallen sichtbar zu machen, eine optimale Orientierung auf seinen Wegen im Garten zu gewährleisten und Treppen und Absätze perfekt auszuleuchten, sind Wegeleuchten unverzichtbar. Den ganzen Beitrag lesen »

admin

Licht an, Licht aus

Der letzte Handgriff vor dem Zubettgehen und der erste jeden Morgen nach dem Aufwachen ist häufig das Betätigen eines Lichtschalters. Sei es der Wippschalter für die Deckenleuchte oder der Zugschalter an der Nachttischleuchte – das Ein- und Ausschalten des Lichts gehört zu unserem Tagesablauf wie Zähneputzen und Essen und wird von uns ganz selbstverständlich und unbewusst mehrmals täglich ausgeführt. Den ganzen Beitrag lesen »

Nachdem die Menschen lange Zeit bei gesundheitlichen Problemen Linderung und Genesung mithilfe von Erzeugnissen der Pharmaindustrie suchten, sind mittlerweile auch traditionelle Heilmethoden stärker gefragt, die zur Heilung auf die Anwendung von natürlichen Produkten bauen. Eines dieser Produkte ist Kristallsalz aus den Salzbergwerken Zentralasiens, dem im Vergleich zu gewöhnlichem Speisesalz eine „höhere Struktur“ und eine besondere „energetische Stärke“ zugesprochen werden. Es soll bei vielen Krankheiten Linderung verschaffen. Diese in der Himalaya-Region abgebauten Salzkristalle werden aber nicht nur zu feinkörnigem Speisesalz verarbeitet, sondern dienen zur Herstellung außergewöhnlicher Lichtspender: Es werden Salzkristallleuchten daraus gearbeitet, die in unterschiedlichen Größen und natürlichen Farbnuancen (von Weiß bis Hellrot) erhältlich sind. Den ganzen Beitrag lesen »

admin

Laternen der Lüfte

Sie werden Wunschballons, Flug-, Himmels-, oder Feuerlaternen genannt und sind aus Reispapier, Bambus und Draht gefertigt. Ursprünglich hießen die nach unten geöffneten Papiertüten, die nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren wie ein Heißluftballon, Kong-Ming-Laternen. In der Öffnung befindet sich Wachs oder ein mit einer brennbaren Substanz getränkter Baumwollstoff. Die so entstandene Flamme erzeugt Auftrieb, wodurch die Laterne in die Höhe steigt.

Als Erfinder der Laterne gilt der gleichnamige chinesische Militärführer Kong Ming, der zu Zeiten der späten Han-Dynastie lebte. So kann ihre Geschichte mehrere tausend Jahre zurückverfolgt werden. Die Laternen waren kilometerweit sichtbar und wurden daher zu Kommunikationszwecken eingesetzt. Auch sind sie Teil des Buddhismus. Als buddhistisches Ritual verabschiedet man mit ihnen die Verstorbenen. Auch nach der Tsunami-Katastrophe 2004 wurden in Thailand zigtausende der Laternen in Gedenken an die Opfer in die Luft gelassen. Den ganzen Beitrag lesen »

In den Ländern der Dritten Welt muss ein Großteil der Bevölkerung ohne Strom – und das heißt in vielen Fällen auch ohne künstliches Licht – auskommen. Die Hälfte aller Haushalte weltweit ist an kein Stromnetz angeschlossen und kann nach Einbruch der Dunkelheit in den schummrigen Hütten z. B. nicht mehr kochen und auch keine Schulaufgaben machen. Der Betrieb von Petroleumlampen ist nicht nur sehr kostenintensiv, sondern auch gefährlich und umweltbelastend. Seit einiger Zeit wird jedoch auch zunehmend die Ressource genutzt, die in den armen Ländern Afrikas und Asiens häufig im Übermaß vorhanden ist: die Sonne. Den ganzen Beitrag lesen »

In der wärmeren Jahreszeit trifft man sich abends gerne mit Familie und Freunden zu geselligen Stunden im Garten. Mit einem offenen Feuer lässt sich nicht nur eine besondere Atmosphäre in den Garten oder auf den Balkon zaubern, sondern es dient gleichzeitig als Licht- und Wärmequelle. Allerdings birgt ein offenes Feuer auch immer Gefahren und die Vorbereitung gestaltet sich meist aufwendig. Mit Bioethanol betriebene Gartenfeuer gewährleisten die nötige Sicherheit und verbreiten das gewünschte Licht und die erforderliche Wärme. Den ganzen Beitrag lesen »

Im November fällt manchmal der erste Schnee, in jedem Fall aber der alljährliche Startschuss für die weihnachtliche Deko-Saison. Dann erleuchten wieder Lichterketten, Lichtschläuche und Lichtnetze die Fenster und Fassaden der Häuser. Bei den Stichwörtern „Weihnachtsdekoration aus dem Erzgebirge“ kommen uns sofort die kunstvoll aus Holz gefertigten Schwibbögen, Weihnachtspyramiden und Nussknacker in den Sinn. Doch nicht nur traditioneller Weihnachtsschmuck hat seinen Ursprung im Erzgebirge, auch die weniger bekannten „Leuchterspinnen“ wurden dort hergestellt. Den ganzen Beitrag lesen »

Glas hat für die Herstellung von Leuchten, aber auch von Leuchtmitteln eine große Bedeutung. Das Element Licht und der Werkstoff Glas gehen dabei eine besondere Verbindung ein, die zu faszinierenden Lichtspielen führt.

In Europa begann man schon im 10. Jahrhundert auf der kleinen Insel Murano vor Venedig mit der Glasherstellung und der Gestaltung von kunstvoll gestalteten Kronleuchtern. Murano gilt als Wiege der europäischen Glaskunst und noch heute werden dort reich verzierte Kronleuchter sowie Dekorationsgegenstände aus Glas hergestellt, die in aller Welt ihre Liebhaber finden. Den ganzen Beitrag lesen »

Der Engländer Edward Craven-Walker gilt als Erfinder der Lavalampe. Inspiriert durch eine Eieruhr von Donald Dunnet, in der das Aufsteigen eines Flüssigkeitstropfens das Ende der Garzeit anzeigte, entwickelte er die erste Lavalampe. Ab 1963 produzierte die von ihm gegründete Firma Crestworth diese besonderen Beleuchtungskörper. Den ganzen Beitrag lesen »

Es gibt Dinge, die kommen einfach nie aus der Mode: das kleine Schwarze als perfekte Abendgarderobe, der Heckspoiler für Automobilfreunde, die es gerne etwas schneller mögen, oder auch die Pendelleuchte als Klassiker der allgemeinen Raumbeleuchtung. Zwar mögen die Formen und Farben sich dem Wandel der Zeit anpassen, das Konzept der Pendelleuchte ist und bleibt das altbewährte: Von der Decke „abgependelt“ sorgt diese spezielle Form der Deckenleuchte, die auch gerne als Hängelampe bezeichnet wird, für gemütliches und zugleich funktionelles Licht in Wohn-, Ess-, Schlaf- oder Kinderzimmer – Klassiker und Allrounder in einem. Zweifellos sind Pendelleuchten in jedem Haus und in jeder Wohnung zu finden. So selbstverständlich sie sind, so schmerzlich werden sie vermisst, wenn sie einmal fehlen und nur eine nackte Glühlampe von der Decke hängt. Der Lampen- und Leuchtenkauf ist besonders, wenn es um Pendelleuchten geht, Voraussetzung für ein Mindestmaß an Gemütlichkeit und wohnlicher Atmosphäre. Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Einträge »