Monatsarchiv für November 2010

Zu Weihnachten steht er millionenfach in deutschen Wohnzimmern und bringt mit seinem Schmuck und seiner Weihnachtsbeleuchtung die Augen aller Generationen zum Leuchten: der Weihnachtsbaum. Der Brauch einen Weihnachtsbaum zu schmücken stammt aus Deutschland. Er geht bis ins 16. Jahrhundert zurück und hat sich nach und nach in andere Länder ausgeweitet. Den ganzen Beitrag lesen »

Das Kinderzimmer ist ein Raum, der von seinen Bewohnern in jedem Alter vielfältig genutzt wird: zum Schlafen, Basteln und Bauen, zum Spiel alleine oder mit anderen Kindern. Hier wird das Baby gewickelt und in den Schlaf gewiegt, das Kleinkind lauscht am Abend einer Gute-Nacht-Geschichte oder einem Hörspiel, das Schulkind bzw. der Jugendliche entspannt sich bei einem spannenden Buch. Bei der Ausstattung des jeweiligen Kinderzimmers mit einer adäquaten Beleuchtung steht somit einerseits das Alter des Kindes im Vordergrund, zum anderen natürlich die Größe und die Beschaffenheit des Raumes. In einem Säuglings- oder Kleinkindzimmer werden zudem andere Ansprüche an die Beleuchtung gestellt als im Zimmer eines Schulkindes bzw. eines Jugendlichen. Den ganzen Beitrag lesen »

Licht wirkt oft sehr dekorativ. Verstärkt wird dies zusätzlich, wenn auch noch Farbe mit ins Spiel kommt. Durch das Zusammenspiel aus Licht und Farbe können beeindruckende Effekte entstehen, die einem Raum eine völlig andere Atmosphäre verleihen – und dies ohne großen Aufwand. Beispielsweise lässt rotes Licht einen Raum wärmer erscheinen als blaues Licht. Bei der Planung von Wohnräumen sollte man sich daher eingehend mit der Beeinflussung der Raumwirkung durch Farben und dem geschickten Einsatz von Licht auseinandersetzen. Den ganzen Beitrag lesen »

Die Entdeckung der LED geht auf das Jahr 1907 zurück, als Joseph Round die Elektrolumineszenz entdeckte: die Lichtemission, die durch einen Halbleiterkristall herrührt, der mittels Stromspannung leuchtet, also nicht wie etwa bei der Glühlampe durch eine erhöhte Temperatur. Den ganzen Beitrag lesen »

Die Körperfunktionen des Menschen als tagesaktivem Lebewesen werden durch den Hell-Dunkel-Rhythmus und somit auch durch den Wach-Schlaf-Rhythmus gesteuert. Dieser 24 Stunden umfassende zirkadiane Rhythmus wird durch neurale und hormonelle Prozesse bestimmt, die dem Einfluss einer bestimmten Lichtmenge unterliegen. Eine Störung des natürlichen Hell-Dunkel-Rhythmus hat gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Den ganzen Beitrag lesen »

Licht hat einen ganz erheblichen Einfluss auf das Leben auf unserem Planeten. Die durch Lichtmangel hervorgerufene saisonal-affektive Depression (SAD), auch Winterdepression genannt, war bei unseren Vorfahren noch unbekannt, weil sie ein ganz anderes Leben führten als wir heutzutage. Noch zu Anfang des vorigen Jahrhunderts arbeiteten die meisten Menschen tagsüber an der frischen Luft. Mit Anbruch des Industriezeitalters änderte sich dies gravierend. Die meisten Menschen in den Industrienationen verbringen einen Großteil ihrer Zeit (90 %) in geschlossenen Räumen und somit unter dem Einfluss unnatürlicher Lichtverhältnisse, was nachgewiesenermaßen einen gesundheitlichen Nachteil bedeutet und zum Entstehen verschiedener Krankheiten beiträgt. Den ganzen Beitrag lesen »

In der kalten und dunklen Jahreszeit genießt jeder die Zeit, die er in der warmen Wohnung bei gemütlichem Lichtschein verbringen kann. Doch ab und zu sollte man einmal nach draußen blicken und die prachtvolle weihnachtliche Außenbeleuchtung, die in den Vorgärten alljährlich in der Adventszeit angebracht wird, genießen. Mit den im Handel erhältlichen Weihnachtsdekorationsartikeln lässt sich nämlich nicht nur der Innenbereich des Hauses festlich schmücken, sondern auch die Außenanlage. Den ganzen Beitrag lesen »

Kunsthandwerk hat in Deutschland seit jeher einen hohen Stellenwert – man denke nur an schmiedeeiserne Treppengeländer oder filigrane Glasvasen. In der Weihnachtszeit hat vor allem das Holzkunstwerk Hochkonjunktur. Heiligabend erfreuen wir uns am Krippenspiel in der Kirche und viele Familien besitzen eine geschnitzte Miniaturkrippe, die vielleicht im Erzgebirge gefertigt wurde. Im Erzgebirge liegt auch der Ursprung der Schwibbögen. Den ganzen Beitrag lesen »

Ein entspannendes Bad am Abend, vielleicht dabei noch ein wenig in einem guten Buch schmökern und den Tag langsam ausklingen lassen – das klingt nach einer perfekten Nutzung des Badezimmers zu Erholungszwecken. Damit dies auch so ist, nämlich erholend, sollten vor allem bei der Beleuchtung des Badezimmers und insbesondere der Ausleuchtung der Badewanne einige Regeln und Tipps beachtet werden. Den ganzen Beitrag lesen »